Donnerstag, 15. Dezember 2011

Stulpenproduktion

Guten morgen 

seit Sonntag bin ich nun in Berlin und ich kann euch sagen - 
ich genieße das in vollen Zügen. 
Einfach mal nix tun...
Neee - so ist das auch nicht richtig - 
einfach mal das tun worauf ich gerade Lust habe. 
Und das ist nun mal Stricken im Moment.
Ich setz mich morgens nach dem Frühstück hin
und werkel so lange ich Lust habe
Natürlich mit Pausen.
Für die Klinik, in der meine große Schwester arbeitet
stricke ich gerade Stulpen. Die jungen Mädels frieren immer so schnell...

9 Paar sind es bis jetzt. Alle mit Muster, Daumenloch, oder einer 
Spitze auf dem Handrücken.
Also richtig schön, und mit meiner eigenen Wolle.

Diese zwei find ich am Besten. Die werde ich auch behalten

Warum soll nicht auch mal für mich etwas dabei sein.
Kommen wir nicht selbst oft zu kurz?

Ich wünsch euch allen einen 
wunderschönen Tag. Ich werd ihn sicher haben

Eure Elke

Kommentare:

  1. Da warst sehr fleissig und so schöne Stulpen gestrickt,ja man muss auch mal an sich selber denken.
    Lg Hannelore

    AntwortenLöschen
  2. Von wegen Erholung, die Nadeln glühen wohl schon und behalten willste auch noch was *breitgrins*. Das glaube ich dir erst, wenn die Märkte vorbei sind. Ich muss manchmal aufpassen, das ich nicht nackt nach Hause fahre :O))).
    Fleißbienchen gibt es von Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,

    die sind alle sehr schön, da wird nun keines von den Mädels mehr frieren müssen. Mir geht es auch wie dir, selber habe ich mir auch noch keine Stulpen und keinen Schal gestrickt. Aber bald ... wenn ich die Weihnachtswünsche erledigt habe.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  4. Du hast Recht, auch für dich selbst solltest du immer mal sorgen und die Stulpen sind wirklich schön. Am schönsten finde ich die Multi-Color mit dem Zopf und der Spitze. Sehr schön. Ganz viel Spaß noch in Berlin wünscht dir
    Stine

    AntwortenLöschen