Donnerstag, 23. August 2012

Von komischen Kartoffeln und Wolle

Hallo Ihr Lieben

erstmal ein  herzliches Willkommen 
an  meine neuen Leserinnen.
Schön, dass ihr hier seid.

Die Temperaturen sind heute wieder erträglich gewesen.
Und somit war das Kartoffeln roden auch einigermaßen ok.
Man kann dabei so einiges entdecken
wie auch hier diese kleinen Kuriositäten:

 Ein lockiger Gnom mit Knollnase

 8 Bonsaikartoffeln zusammengewachsen

Sieht es nicht irgendwie aus wie das
Urmeli aus dem Eis?

Und ein wenig Wolle hab ich in den letzten Tagen auch versponnen:

 200 Gramm Schäferhund / Merino für Jasmina (ohne Blog)

1100 Gramm Zauberwolle für Chrissi

 Dies hier ist schon für Mieke.
Sie schickte mir ein Paket mit fast schwarzer und weißer Schafwolle
und etwa 300 Gramm Briardwolle von Ebby.
Die zeig ich dann nochmal, wenn sie fertig ist

Sooo dünn ist das Garn nach dem Zwirnen geworden.
Mal sehen, wie Ebbys Wolle wird. 
Hund ist ja immer ein bischen schwieriger 
so dünn hinzukriegen. Na mal sehen.

Ach ja - gefärbt hab ich auch noch nen Kilo
Mit schwarzem Henna:

Also - MEINE Farbe ist das nicht wirklich...
Wenn noch jemand Henna Pulver haben möchte- 
ich würd es gegen ein kleinesÜberraschungspaket
tauschen.

Nun gut, für heut ist mal Feierabend.
Ich wünsch Euch auch einen Schönen.
Eure Elke

Kommentare:

  1. Hallo Elke,

    wow was für schöne Wolle du versponnen hast und soviel klasse! Schäferhundwolle super kann ich da nur sagen sowas würde ich auch mal gern ausprobieren nur der Hund fehlt :-). Wie schön dünn und alles so gleichmäßig da muss ich noch was üben bis ich dahin komme, naja ist ja kein Meister vom Himmel gefallen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.

    LG Alexandra

    AntwortenLöschen
  2. warst ja wieder fleißig.
    Also, egal wie die Dinger aussehen. Mir läuft beim Anblick von niedersächsischen Heidekartoffeln das Wasser im Mund zusammen.
    Und die jetzt frisch als Pellkartoffeln.....

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Elke,

    Wie machst du das nur, Kartoffelernte und noch so fantastische Wolle spinnen. Die Schafwolle hast du sensationell gesponnen und ich bin schon so gespannt auf Ebby's Wolle. Deine Kartoffelmutationen finde ich lustig, die sind ja fast zu schade zum essen aber bestimmt super lecker, so frisch vom Feld.
    Ich wünsch dir ein sonniges Wochenende
    Liebe Grüße aus dem Norden
    Mieke mit Ebby

    AntwortenLöschen
  4. Da kann ich deiner Schwester nur beipflichten. Neue Kartoffeln sind einfach superlecker, Quark dazu, fertig. Und die lustigen Dinger muss man einfach ablichten für die Sammlung.
    Ich habe jetzt übrigens auch angefangen von Fiete und Faxe die Wolle zu sammeln, mal sehen, wie lange es dauert, bis ein Sack voll ist.
    Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  5. Da hat dein Spinnrad aber Stress gehabt oder.Jedenfalls sieht die Wolle Klasse aus.
    Liebe Elke, dein Päckchen ist angekommen, habe vielen lieben Dank.
    Werde mich irgendwann dafür revanchieren.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  6. So was kriegt Otto-Normal-Verbraucher ja nie zu sehen ;o) Solche Kartoffelauswüchsen...

    Tja, und was soll man sagen zu der Menge gesponnenem Garn? Super fleißig! :o))) Und total schön!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Wolle hast Du da versponnen. Am besten gefällt mir der Berg für Chrissi. Und die Kartoffeln sind echt toll anzuschauen. Sowas bekommen wir in unseren Beuteln nicht zu sehen.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  8. Die Kartoffel sieht ja wirklich witzig aus...aber sie sind sooo lecker, Pellkartoffeln mit Quark, mir läuft gerade das Wasser im Mund zusammen ;)))
    Schade, dass ich in Helmerkamp nicht dabei bin, wegen Urlaub, ich würde die Wolle gerne mal "anfassen"!
    Viele Grüße
    Monique

    AntwortenLöschen