Sonntag, 3. Februar 2013

NEUE WOLLE FÜR ALLE!!!

Tach zusammen

Hier ist vielleicht was los an der Wollfront...
Seit gestern ist die Schäferin bei uns im Dorf...


Au weia - 
ich muss mich ja sehr stark zusammenreißen,
daß ich nicht gleich mit ner Schere lostobe...



An die 400 Wollköpfe direkt vor der Haustür.


Das erweckt Sehnsüchte.
Gestern hat die Schäferin mir erzählt,
dass sie letztes Jahr die Wolle als 
SONDERMÜLL 
entsorgen musste.
(mir geht es mit dem Spargelabfall ja auch so...)
Da würde ich mal gern eure Meinung zu hören, bzw. lesen...

Ein kleines Teddybärchen ist wieder entstanden.
Norbär - 12 cm



Das wird ein Geschenk für meinen Wolldealer.

Und gestern war Maren hier.
Ein Zwiebeltauschpaket brachte sie mit.
Darin waren Cremes, Seifen und tolle Wolle für meine Füßchen:



Danke liebe Maren.

All meinen neuen Leserinnen ein 
HERZLICH WILLKOMMEN

Macht euch nen schönen Sonntag
Eure Elke

Kommentare:

  1. Bei dir geht's ja Schlag auf Schlag! Ich hab' das Gefühl, dass jede Woche 10 neue Leserinnen dazu kommen. Wahnsinn!
    Von diesen knuffigen Schafen hätte ich bestimmt tierisch viele Fotos gemacht. Werden die armen etwa jetzt schon von ihrem Fell befreit, dann müssen sie ja noch ordentlich frieren.
    Liebe Grüße und einen schönen Restsonntag wünscht dir
    Stine

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Elke,
    ein Paradis für unseren Bobby der würde sich freuen wenn die bei uns im Dorf wären.
    Kannst du nicht die Schafwolle verspinnen dann muss sie nicht entsorgt werden (ich habe leider keine Ahnung von spinnen und der dazu gehörenden Wolle).
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Ich verstehe das nicht,bei Wolle Sondermüll, Spargelabfall,
    ich glaube in Deutschland wird auf hohen Niveau
    gejammert,alles will nur 1A Ware ohne Macken und Runzeln,gerade bei Spargel werden hohe Ansprüche gestellt,eine Bruchspargel ist nicht minderwertiger als eine normale.
    Ich denke man müßte einen besseren Umgang mit der Schöpfung haben.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag und
    ganz liebe Grüße
    Hannelore

    AntwortenLöschen
  4. Du wirst nicht im Ernst daran gedacht haben den armen Lämmchen bei diesem Wetter die Wolle zu klauen ;o)

    Ich verstehe nicht, warum giftfreie Naturprodukte als Sondermüll entsorgt werden müssen?!?
    Ebenso wenig, wie ich verstehe, dass *gespritzte* Artikel ein Ökosiegel bekommen! Z.B. Christbäume...

    Lieben Gruß
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Bei dem Besuch, schlägt das Herz jeder Spinnerin höher. Das wäre ein Vorrat. Schade, das man so viele Sachen als Sondermüll entsorgen muß, dabei kann man vieles noch verwenden.

    Liebe Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  6. Na haoffentlich lassen die auch ein bisschen Wolle bei dir, was ist das für eine Rasse, jedenfalls hell, da denke ich doch gleich ans färben. Dein Teddy wie immer allerliebst.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde sagen das es eine Reine Gebrauchsherde ist,
      das heißt man kann erahnen das Deutsches Schwarzköpfiges Fleischschaf drin steckt,
      aber meines Achtens kein großer Wert auf eine gezielte Schafrasse gelegt wurde.

      Löschen
    2. Gebrauchsherden sind nichts unnormales mit der wolle kann man als schäfer keinen gewinn mehr machen.
      Haupteinahmequelle ist und bleibt das Lammfleisch.

      Löschen
  7. Liebe Elke,
    was für eine Schande, dass die Wolle weg geworfen werden musste. Da blutet mir das Herz. Schade, dass sich die Leute um diesen kostbaren Rohstoff nicht mehr bewusst sind.
    Ich hoffe die Schäferin findet dieses Mal gute Abnehmer. LG Kirsten

    AntwortenLöschen
  8. hallo elke,
    kaum zu glaube, dass die schäferin keine abnehmer für die wolle findet.
    ich bin ja (noch) keine spinnerin, weil ich immer noch kein gut erhaltenes rädle gefunden hab :(. aber wenn ich das so lese, unglaublich, was für ein verlust wäre das, so was feines einfach nur zu entsorgen.

    grüßle flo

    AntwortenLöschen
  9. Findet sie denn niemand wo ihr die Wolle abnimmt? Schade dass man sowas weg werfen muß. Aber wieso Sondermüll? Sorry das verstehe ich nicht....ist doch nix giftiges...

    Liebe Grüße Sonja

    AntwortenLöschen
  10. oh wie süß, und wenn man dann noch Knobi dabei hat.......
    ne, war nur ein Scherz. Von wo kam denn die Schäferin??

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Elke,
    das mit dem Wolle-Sondermüll habe ich mir auch schon erzählen lassen. Schlimm ist das! Bei uns in der Nähe gibt es auch eine Schäferfamilie, die wissen nicht wohin mit der ganzen viele Wolle. Zum Waschen des fettigen Zeugs habe ich allerdings auch keine Lust. Ich hatte mal einen Sack voll mit stinkiger Wolle hier stehen, seitdem habe ich mir die Wollmotten geholt. :-(

    Zum Thema Spargel: Habt ihr einen Spargel-Direktverkauf? Kennst du schon unser Kinder-Kunden-Magazin "Spargel-Tarzan"? Guck mal:
    http://www.blumenbunt.blogspot.de/search/label/Spargel-Tarzan
    Wäre das was für euch? Wenn du Interesse daran hast — die aktuelle Ausgabe für die nächste Spargel-Saison wird bald gedruckt. Kannst gerne per Mail Kontakt mit mir aufnehmen.

    Viele Grüße,
    Raphaela

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Elke,
    schöne Bilder =)
    das mit dem Sondermüll ist kein Scherz,
    man bekommt sie aber auch los, wenn man ein wenig darauf achtet was für eine Schafrasse man sich hält.
    Es gibt halt Schafrassen wie z.b: von der Heidschnucke,Skudde wo keiner Interesse daran hat, ein Wollhändler kann mit dieser Wolle nichts anfangen.
    Am meisten ist halt feine weiße Wolle gefragt da man sie noch einfärben kann.
    tRAURIGER weise achten nicht mehr alle auf eine gute wolle beim lamm zur selektion der Nachzucht.
    Dabei ist das wichtig , wenn das lamm kein geschlossenes Vlies hat ,oder jegliche Wollfehler dann wird es im normal fall ausgeschlossen von der Zucht.
    die Schäferin sieht aber eher wie ein schäfer aus?!
    Grüße hütebanditen

    AntwortenLöschen
  13. Moin Elke,
    die Mööööhs habe ich auf der Rückfahrt gesehen - ja, die stehen wirklich gleich bei Dir vor der Haustür.

    Norbär durfte ich auch schon persönlich kennenlernen. Und der kleine Racker sieht in Natura viel besser aus als auf dem Bild. ;-)

    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
  14. Soooo schöne Schäfchen!
    Es ist schade, dass man heute so wenig Verwendung für Wolle findet und man sie entsorgen muß.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  15. so schöne kuschlige Schäfchen. Ich nehme an, dass die Käufer überwiegend Syntetik haben möchten. Für Kleidung ist Schafwolle nicht mehr aktuell. Aber eine gute Mischung wäre doch möglich oder?
    Ich verstehe leider nichts davon. Finde es aber schade, dass die Wolle auf den Müll muss.

    Liebe Grüße
    bElla

    AntwortenLöschen
  16. Oje wie hälst du das nur aus?
    Sind die süß.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Elke,

    da würde ich mal gerne kuscheln kommen.

    Ich verstehe auch nicht, warum die Wolle entsorgt werden muß. Ich habe allerdings im vorigen Herbst eine Sendung über Schafwolle, Schäfer, Scheren, Vermarktung gesehen und dort wurde die Wolle an Käufer aus Indien für 0,50€/Kilo verkauft, nach dort verschifft und die Wolle kommt als Matraze oder ähnlichem wieder nach Europa und wird hier wieder superbillig verkauft.

    Das ist nicht richtig, könnt Ihr Euch vorstellen, was die Menschen, die die Wolle in Indien verarbeiten, bekommen? Auf jeden Fall viel zu wenig.

    Ökologisch und ökonomisch gar nicht "wertvoll"!!! Warum!!!

    Wenn ich sowas lese, kommen mir fast die Tränen und ich denke, man sollte doch wirklich wieder näher zu den Wurzeln den Lebens kommen und sich auf die einfachen Dinge des Lebens konzentrieren.

    Schade, dass sich so sehr viele Menschen dagegen wehren. Nicht, dass ich ein
    Öko wäre, aber ganz abwegig ist "deren" (liebevoll gemeint) Gedankengang nicht.

    Sorry, wenn ich Euch jetzt zugepostet habe, aber so ist meine Meinung.

    Wie könnte man die Schäferin denn ein wenig unterstützen?

    Ich würde schon Interesse an der Wolle zeigen.

    Liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Elke,
    ja, mit der Wolle, das ist so. Das kenne ich von meinem Schnuckenhof auch. Die Wolle des 'Grau Gehörnten' Schnuckchens aus der Heide möchte auch heutzutage kein Mensch mehr auf der Haut tragen müssen. Kratz wie die Pest. ABER auf meinem Schnuckenhof sind sie auch gegen das Zahlen für das Entsorgen von Rohstoffen und haben sich seit 3 oder 4 Jahren mit einem Unternehmen zusammengetan. Nun wird Dünger aus der Wolle hergestellt. Es ist ja schließlich nichts anderes aus die wohlbekannte Hornspäne, die aber aus was weiß ich eingeführt wird. Ich finde das eine super tolle Idee und seit letztem Jahr kann man ich einem kleinen Laden in derren Nähe auch schon mal den Dünger in kleinen Mengen für den Garten kaufen.
    Ich hoffe, das das ein großer Erfolg wird - nur leider kaufen das ja auch nur Menschen, die an die Heimat glauben, den die Massenware Hornspäne ist ja viel günstiger.

    Tja, so ist das :(

    LG Siggi und Joy Schnuckenhund

    AntwortenLöschen